Startseite Kindertagesstätten Waldbrücke Über den Kindergarten

Der Kindergarten Waldbrücke stellt sich vor

Das ist der Kindergarten Waldbrücke:

kiga_wbr_2015_aussen1 kiga_wbr_2015_aussen2 kiga_wbr_2015_aussen3

So sieht es im Kindergarten aus

Eingangsbereich mit Elternecke

kiga_wbr_2015_eingangsbereich1 kiga_wbr_2015_eingangsbereich2

Es gibt 3 Gruppenräume

Die Gruppe im Erdgeschoss ist die Fuchsgruppe:

kiga_wbr_2015_fuchsgruppe

Im Obergeschoss sind die Eichhörnchengruppe:

kiga_wbr_2015_eichhoernchengruppe

und die Igelgrupe:

kiga_wbr_2015_igelgruppe

In jedem Raum gibt es Möglichkeiten zum freien Spiel

  • im Rollenspielbereich
  • am Werktisch zum Malen, Schneiden Kleben, Formen
  • mit Beschäftigungsmaterialien wie Puzzles, Legespiele, Gesellschaftsspiele
  • in der Bau- und Konstruktionsecke
  • in einer Spielhöhle

Werk - und Malatelier

Dort gibt es ausreichend Platz für jegliches kreative Tun, vom Ausprobieren von unterschiedlichen Mal-, Schneide- und Klebetechniken, über Filzen und Arbeiten mit Ton bis hin zum Holzwerken. Ein großes Material- und Werkzeugangebot steht den Kindern zur Verfügung.

kiga_wbr_2015_atelier

Bewegungsraum

Der Bewegungsraum im Obergeschoss ist gut geeignet für Turnen, Tanz und Rhythmik, sowie für Bewegungsbaustellen. Des weiteren bietet er genügend Platz für jahreskreisbedingte Feste oder Kinderversammlungen.

kiga_wbr_2015_bewegungsraum

Der Essensraum

Hier treffen sich alle Gruppen beim gemeinsamen Mittagessen.

kiga_wbr_2015_essensraum

Flure /Treppen/ Zweite Ebenen

Auch diese Bereiche können die Kinder zum Spielen nutzen.

kiga_wbr_2015_bereich1 kiga_wbr_2015_bereich2 kiga_wbr_2015_bereich3 kiga_wbr_2015_bereich4

Natürlich gibt es auch Waschräume, Küchen, Material -und Lagerräume, sowie Büro und Personalzimmer

kiga_wbr_2015_waschraum

Das Kindergartenteam (Juli 2014)

Team

Wir sind 11 ausgebildete Erzieherinnen in Voll- und Teilzeit und ein/e jährlich wechselnde/r Anerkennungspraktikant/in. Wir werden von einer Küchenhilfe und einer Raumpflegerin unterstützt. Der Hausmeister der Kirchengemeinde ist ebenfalls regelmäßig bei uns vor Ort.

Das denken wir über Kinder

Wir sehen jedes Kind, das zu uns kommt, in seiner eigenen Persönlichkeit und Einmaligkeit und begegnen ihm mit emotionaler Wärme und Wertschätzung. Als Weg- und Entwicklungsbegleiter möchten wir dem Kind helfen, sich zunehmend in der Welt zurecht zu finden und seine Begabungen, Fähigkeiten und Kräfte zu entfalten. Unser Umgang basiert auf der christlichen Grundhaltung und zeichnet sich durch Respekt, Achtung und Toleranz aus.

So arbeiten wir

Wir arbeiten nach dem teiloffenen Prinzip, das heißt: Es gibt zwar zwei feste Stammgruppen, doch die Räume werden für alle Kinder gruppenübergreifend geöffnet. Sozialpädagogische Angebote und Aktivitäten in den verschiedensten Bereichen und Gebieten finden ebenfalls gruppenübergreifend statt. Geburtstagsfeiern und Stuhlkreise sind dann allerdings stammgruppenintern.

Unsere pädagogische Arbeit

Wir orientieren uns an dem Bildungs- und Orientierungsplans Baden-Württemberg, der folgende Bildungs- und Entwicklungsfelder verankert hat:

  • Körper
  • Sinne
  • Sprache
  • Denken
  • Gefühl und Mitgefühl
  • Sinn, Werte, Religion

Der Orientierungsplan geht davon aus, dass ein Kind zum bejahendem Leben

  • Anerkennung und Wohlbefinden erfahren möchte
  • die Welt entdecken und verstehen möchte
  • sich ausdrücken möchte
  • mit anderen leben möchte

Diese Grundbedürfnisse werden in den Bildungs- und Lernfeldern verknüpft und kommen in ihnen zum Tragen. Das zeigt sich in der Praxis in unseren Aktivitäten zu den Themen Bewegung, Musik/Rythmik, Sinneswahrnehmung, Gestaltung/Handwerk, Umwelt-und Sachbegegnung, Sprache und Denken, Sozialverhalten und Emotionalität.

Unsere Schwerpunkte

Das Grundbedürfnis aller Kinder, die Bewegung ist uns sehr wichtig und fester Bestandteil unserer Arbeit. Regelmäßiges Turnen, freie Bewegungsbaustellen, Musik und Tanz sowie die Nutzung des Außengeländes (bei jedem Wetter) halten uns in Bewegung.

Die Begegnung mit Natur und Umwelt hat ebenso einen sehr hohen Stellenwert und findet nicht nur im Außengelände statt. Regelmäßige Waldtage, Exkursionen und Spaziergänge (beispielsweise zum nahegelegenen Vogelpark oder an den Baggersee) sind selbstverständlich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

In unserer Konzeption finden Sie viele weitere Ausführungen und Informationen - gerne können Sie diese einsehen. Auch Besichtigungen des Kindergartens sind nach Absprache möglich.

Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf

  • telefonisch unter der Nummer 07244 / 8677
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

(Stand: Mai 2015)

 
Kontakt
Kindergarten
„Waldbrücke“
Forlenweg 2
76356 Weingarten
Telefon (07244) 8677

Leitung: Beate Mayer
E-Mail an den Kindergarten
E-Mail an den Elternbeirat